Was bedeutet eigentlich ... ?

„kJ“ und „kcal“ bei der Nährwertangabe

Auf allen Lebensmittelverpackungen gibt es mittlerweile genaue Nährwertangaben. Dabei wird der Energiegehalt von Lebensmitteln in zwei Einheiten angegeben: Kilojoule (kJ) und Kilokalorie (kcal). Der Unterschied: Die Kalorie ist eine veraltete Einheit und wurde in der Wissenschaft von der neuen Einheit Joule abgelöst. Allerdings wird im Sprachgebrauch noch immer eher von Kalorien gesprochen als von Kilojoule. Eine Kilokalorie entspricht etwa 4,2 Kilojoule. Die Lebensmittelinformationsverordnung enthält Referenzwerte für einen durchschnittlichen Erwachsenen. Es wird dabei eine Energiemenge von 2.000 kcal pro Tag zugrunde gelegt.

Die tägliche Energiezufuhr

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine tägliche Energiezufuhr von 2300 kcal für Männer und 1800 kcal für Frauen als Richtwert. Der geringere Energieumsatz von Frauen liegt an der unterschiedlichen Zusammensetzung der Körpergewebe. Männer haben meist eine größere Muskelmasse, weniger Körperfett und auch schwerere Knochen als Frauen. Daher verbrennen Männer mehr Kalorien als Frauen. Personen mit besonderen Anforderungen wie Sportler, Kranke oder Schwangere haben abweichende Werte bei der empfohlenen Energiezufuhr.

Weitere häufige Fragen

Haben Sie noch Fragen?


(PDF, DOC, DOCX, JPG, PNG)
Ich interessiere mich für folgende Produkte:
Ich interessiere mich für folgende Produkte:
Ich interessiere mich für folgende Produkte:
Ich möchte eine Beanstandung zu folgendem Produkt melden:

* Pflichtfeld