Emmentaler Spezialitäten

GOLDSTEIG Emmentaler Hartkäse ist bei Käseliebhabern aufgrund seines milden und nussig-feinen Geschmacks sehr beliebt und die perfekte Käsesorte für ein leckeres Käsebrot oder eine zünftige Brotzeit. Eine vielseitige Käsesorte!

Emmentaler Stück

Emmentaler Stück,
250g und 400g

Das Stück ist perfekt für eine herzhafte Brotzeit und kann auch in der warmen Küche vielseitig eingesetzt werden. Mit seinem nussig-feinen Aroma und seinen charakteristischen Löchern ist er der Liebling der Käsewelt.

Produktdetails & Rezepte

Emmentaler Scheiben

Emmentaler Scheiben, 150g

Die nussig-feinen Scheiben kombinieren den typischen Geschmack mit einer praktischen Handhabung und sind somit ideal für eine deftige Brotzeit, leckere Sandwiches oder zum Gratinieren eines Hauptgerichts.

Produktdetails & Rezepte

Emmentaler Scheiben hauchdünn

Emmentaler Scheiben hauchdünn, 125g

Die hauchdünnen Scheiben sind extrafein geschnitten, damit das nussig-feine Aroma sich noch besser entfalten kann. Die besonders dünnen Scheiben sind perfekt, um sie pur zu genießen und ebenso ideal zum Überbacken von raffinierten Gerichten.

Produktdetails & Rezepte

Emmentaler gerieben

Emmentaler gerieben, 200g

Dank des idealen Schmelzverhaltens des gerieben Käse ist er perfekt zum Gratinieren von Aufläufen oder Verfeinern von Pasta geeignet. Dabei punktet er selbstverständlich mit seinem charakteristischen fein nussigen Geschmack.

Produktdetails & Rezepte

Andreas Meier - Rezepte Empfehlung

Andreas Meier empfiehlt!

Überraschen Sie Freunde und Familie mit diesen pfiffigen Emmentaler-Rezepten, exklusiv zusammengestellt von unserem Kräuterkoch Andreas Meier. Noch mehr leckere Rezepte finden Sie hier:

Rezept-Übersicht

Würfelbrot, gefüllt mit Knoblauchpaste, Almdammer und Emmentaler

  • Über 30 Min.
  • Einfach
  • Vegetarisch

Zum Rezept

Klassischer Cheeseburger mit Emmentaler

  • Bis 15 Min.
  • Normal

Zum Rezept

Geschmorte Gänsebrust mit Brezn-Emmentaler-Auflauf

  • Bis 30 Min.
  • Normal

Zum Rezept

Käsemeister mit Käsemesser und Hartkäse/Emmentaler von Goldsteig

Erstaunliches über Emmentaler!

Präsentiert von unserem GOLDSTEIG-Käsemeister

Hätten Sie’s gedacht?

Wie die Löcher in den Emmentaler kommen

Den meisten Menschen wird bekannt sein, dass die charakteristischen Löcher in bestimmten Käsearten, wie beispielsweise unserem Emmentaler von GOLDSTEIG, keineswegs von Mäusen gemacht werden.

Die Löcher entstehen durch die sogenannte Propionsäuregärung. Die bei der Käseherstellung der Milch zugefügten Milchsäurebakterien verursachen Gase, vorwiegend Kohlensäure. Da diese wegen der Rinde nicht mehr entweichen können, lassen sie Hohlräume im Käse zurück.

Die Menge und die Größe der Löcher hängt von der Anzahl der Milchsäurebakterien und der Lagertemperatur während der Reifung ab. Je mehr Bakterien und je höher die Temperatur, desto mehr Löcher befinden sich letzten Endes im Käse.

Die Reifeprüfung

Warum der Emmentaler von Natur aus laktosefrei ist

Etwa 15 % der deutschsprachigen Bevölkerung leidet an einer Laktoseintoleranz. Dabei handelt es sich um eine Unverträglichkeit von Milch und Milchprodukten. Grund dafür ist der in der Milch enthaltene Milchzucker, auch bekannt als „Laktose“.

Jedoch sind viele Käsesorten von GOLDSTEIG, unter anderem der Emmentaler, von Natur aus laktosefrei. Grund dafür ist die lange Reifedauer der Käsesorten. Bei der Reifung wird die Laktose so weit abgebaut, dass der endgültige Laktosegehalt weniger als 0,1 % beträgt.

Käseliebhaber, die an einer Laktoseintoleranz leiden, können GOLDSTEIGs Käsespezialitäten mit dem Label „von Natur aus laktosefrei“ also ohne Probleme genießen.

Wer hat’s erfunden?

Darum herrscht um „Emmentaler“ ein regelrechter Namenskrieg

Wenn man an Käse denkt, denkt man meistens zuerst an den Emmentaler und an die Schweiz. Mit seinen Löchern und seinem individuellen Geschmack ist der Emmentaler unverwechselbar und längst aus der Käsetheke nicht mehr wegzudenken.

Um den Namen gab es aber einen langjährigen Streit. Fakt ist zwar, dass der Käse in den Anfängen des 19. Jahrhunderts in Emmental erfunden wurde. Doch dieser Käsetyp erfreute nicht nur die Schweizer Käseliebhaber, sondern stieß auch außerhalb der Schweizer Grenzen auf Begeisterung.

Andere Länder, wie beispielsweise Frankreich, Deutschland oder Österreich, stellten schon kurz darauf auch diesen Käse her und bezeichneten ihn auch so. Die Schweizer konnten erst im Jahr 2000 den Begriff „Emmentaler AOP“ schützen lassen. Zu diesem Zeitpunkt war der Name allerdings bereits auf der ganzen Welt verteilt.

Hauchdünn ist „in“

Deshalb ist der hauchdünne Emmentaler so aromatisch

Hauchdünne Käsescheiben werden immer beliebter, besonders für das Käsebrot. Warum ist das so?

Emmentaler besticht bereits am Stück durch sein nussig-feines Aroma. Wenn der Käse aber in ganz hauchdünne Scheiben geschnitten ist, entfaltet er sein nussig-feines Aroma noch besser, da er auf der Zunge „quasi“ zergeht.

Übrigens, es gibt eine Legende, dass früher Mönche im Schweizer Kanton Jura nachts stets heimlich nur eine ganz dünne Scheibe vom Laib eines Halbhartkäses abgeschnitten haben in der Hoffnung, dass es niemand bemerkt. Bereits da war den Mönchen aufgefallen, wie geschmackvoll hauchdünner Käse sein kann. Na dann - Guten Appetit!

Zum Produkt